xx

VERWEISE ZU INTERESSANTEN INTERNETSEITEN

www.hebammenfuerdeutschland.de
www.mother-hood.de: Hebammen in Not!
 

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/
Wie schütze ich mich vor Toxoplasmose in der Schwangerschaft?

http://hueftdysplasieschienen-spenden.jimdo.com/
Wohin mit den nicht mehr gebrauchten Hüftschienen?
Diese werden in der Mongolei gebraucht.

http://www.Geburts-TENS.de
Transkutane elektronische Nervenstimmulation, eine für Mütter und Babys Nebenwirkungsfreie Schmerzlinderung.Sie besteht darin, leichte elektrische Impulse durch die Haut zu den darunter liegenden Nervenbahnen zu leiten. Ein TENS-Gerät versucht die Wehenschmerzen von Beginn an zu lindern.
Die Gebärende hat stets selbst die Kontrolle und kann die Stärke selbst dosieren.

http://www.akf-info.de
Positionspapier des Arbeitkreises Frauengesundheit (AKF) vom 22.09.2010:
Es ist höchste Zeit, den Umgang mit Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu überdenken. Der AKF ist besorgt über den Umgang mit Schwangeren, Gebärenden und jungen Familien in Deutschland. Wir beobachten, dass Schwangerenvorsorge und Geburtshilfe zunehmend von Technik und diagnostischen Tests dominiert werden.

http://www.familienplanung.de/
Im Internet haben sich zahlreiche Angebote rund um Schwangerschaft und Geburt etabliert, die auf die Bedürfnisse junger Eltern zielen. Nicht-kommerzielle Angebote sind allerdings selten. Ein qualitätsgesichertes, inhaltlich unabhängiges Onlineangebot bietet das Portal familienplanung.de der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

www.kliniken-mtk.de
Regelmäßige Spechstunde in der Elternschule im Krankenhaus Bad Soden. Wenn ihr Baby besonders viel weint können sie sich hier Unterstützung holen.

www.familientreff-hofheim.de
Familientreff Hofheim
Veranstaltungen für die ganze Familien z.B eine Stillgruppe und Kurse für Eltern und Kinder.

www.gestose-frauen.de
Jährlich werden zwischen 30 000 und 45 000 Frauen mit der Diagnose Gestose/ Präeklampsie oder Hellpsyndrom konfrontiert. Doch was steckt genau dahinter? Was ist bei Folgeschwangerschaften zu beachten? Hier hilft die AG Gestosefrauen weiter.